www.liniengasse.at

Zeitgeschichteprojekt 4. KMS

Auf Spurensuche

Einiges ist über die Zeit des Nationalsozialismus schon gesagt worden. Sei es im eigenen Geschichte-Unterricht oder durch die Erzählungen von Verwandten oder Zeitzeugen. So mancher unter uns wird das eine oder andere Buch darüber gelesen bzw. Filme wie „Schindler´s Liste“ gesehen haben.

Geschichte-Unterricht ist jedoch mehr als dies. Er versucht eine Annäherung an die Geschehnisse zu finden, ohne jedoch Teil jener werden zu müssen. In diesem Sinne ist es unserem Team ein Anliegen, die Erinnerung an die Zeit des Terrors wach zu halten und eine Wiederholung in jeglicher Form zu verhindern.





Moderner Geschichtsunterricht beschränkt sich nicht auf die Wiederholung und Darstellung von Fakten. Mit Hilfe von Bildern, Schriftquellen und Gedächtnisorten wird versucht, Empathie gegenüber den Opfern zu erzeugen. Dieses Konzept konnten die SchülerInnen der vierten Klasse besonders im neu eröffneten jüdischen Museum erfahren. Schrittweise näherten sich die Lernenden den Geschichten rund um „Lilly“, „Kurt und Ilse“ bzw. dem Leben in der jüdischen Gemeinde an.

Neue Qualitäten wurden mit der Einsetzung eines Workshoptages gesetzt. Die SchülerInnen hatten die Möglichkeit sich mit einer Thematik 6 Stunden lang intensiv auseinanderzusetzen. Abschließender Höhepunkt waren die Erzählungen von Zeitzeugen, deren Geschichten mit Hilfe der DVD „Das Vermächtnis“ dargestellt wurden. Selbst an jenen, nagt der Zahn der Zeit.

Das Team des Zeitgeschichte – Projekts

Interessante Links