Navigation auf unserer Webseite - MS und PTS St. Marien: Startseite » Berichte & Fotos » 2021/2022

2021/2022

MS
Mittelschule
PTS
Polytechnische Schule
Berichte & Fotos

1. Semester

Winter-
semester
Berichte & Fotos

2. Semester

Sommer-
semester

Berichte und Fotos aus dem 1. Semester

  • Frischer als im Supermarkt!
  • Lainzer Tiergarten
  • Die geheime Sprache von Bäumen und Tieren
  • Nachwuchsredakteure aufgepasst!
  • Vinzenztag 2021
  • Ein Tag in der Wachau!
  • Die iPads sind da!

Mit einem Klick auf das Vorschaubild neben dem Bericht das Fotoalbum (in einem neuen Fenster) öffnen!

Die iPads sind da!

Der Zeichenunterricht der 1b mit den neuen Geräten

(26. November 2021; Windisch, MS) Die ersten Klassen der Mittelschule haben in diesem Schuljahr etwas ganz Besonderes bekommen - nämlich ihre iPads! Mittlerweile sind die SchülerInnen schon regelrechte Profis im Umgang mit diesen tollen Geräten. In Zeiten wie diesen, in denen man auch manchmal von zu Hause aus Arbeiten für die Schule erledigen muss, kommen die iPads gerade richtig.

Natürlich kann man damit auch viele coole Spiele spielen, aber die iPads sind auch dafür sehr wichtig, dass man den Kontakt zu den LehrerInnen beibehalten und auch das Unterrichtsgeschehen nachverfolgen kann. Das wird zur Zeit im Unterricht spielerisch geübt, man weiß ja nie, wann man das Wissen brauchen wird.

Im vergangenen Zeichenunterricht dienten die iPads vor allem als tolle Inspirationsquelle für neue kreative Ideen. Und was für tolle Kunstwerke entstehen, wenn man während des Unterrichts entspannt am iPad Musik hören kann, sehen Sie im Fotoalbum!

(Die SchülerInnen müssen zur Zeit leider auch im Unterricht Masken tragen. Diese wurden lediglich kurz für die Fotos abgenommen und danach wieder brav aufgesetzt. Alle Anwesenden wurden im Vorfeld mittels PCR-Test negativ auf das Corona-Virus getestet.)

Fotos (Windisch): 15

... hinauf

Ein Tag in der Wachau! - Was für ein Tag?!

Auf Spurensuche im UNESCO-Weltkulturerbe

(9. November 2021; Kuhm, Willhalm, MS) Wo um Himmels Willen gibt es im Stift Melk eine Busserl-Stiege? Was befand sich denn auf dem hohen Felsen, bevor das Stift erbaut wurde? Derlei Fragen führten uns am Beginn unserer sonnigen Tagesreise durch dieses heilige Gebäude, während wir interessiert den Antworten auf der Spur waren.

Danach erkundeten wir auf der Ruine Aggstein spielerisch das abenteuerliche Leben des Raubritters Hademar. Dieser Einsatz kostete Kraft. Deshalb stärkten wir uns gleich mit einer Jause in Fr. Willhalms Wochenendhäuschen in Willendorf. Dort besuchten wir selbstverständlich die weltberühmte Schönheit - "Venus von Willendorf" genannt. Wer ihre Körperformen nicht nur gesehen, sondern befühlt hat, vergisst diese einzigartige Statuette niemals wieder. Ganz sicher!

Ganz sicher war auch die Fahrt mit der an einem Seil verankerten Rollfähre bei Spitz, obwohl jeder von uns als Steuermann navigieren durfte. Ein Feeling der besonderen Sorte! Schlussendlich stand nur noch eine Frage im Raum: Wann kommen wir das nächste Mal wieder in die schöne Wachau?

Fotos (Kuhm, Willhalm): 25

... hinauf

Berufsinformationsabend

Wohin nach der 4. Klasse?

(19. Oktober 2021; Proy, MS, PTS) Bei der Berufsorientierungsmesse hatten Eltern gemeinsam mit ihren Kindern die Möglichkeit, bei 19 Ständen, die in Form einer Messeausstellung aufgebaut waren, Informationen zu weiterführenden Schulen einzuholen.

Sowohl die Vertreter und Vertreterinnen der einzelnen Schulen, als auch Eltern und Kinder waren von dieser Möglichkeit sehr beeindruckt und dankbar, dass es in Sankt Marien diese Veranstaltung gibt.

Fotos (Proy): 29

... hinauf

Vinzenztag 2021

Eine lange Tradition unserer Gemeinschaft

(27. September 2021; Windisch, MS, PTS) Es ist wieder soweit, der 27. September ist gekommen. An diesem Tag im Jahre 1660 ist Vinzenz von Paul gestorben. Jedes Jahr feiern wir in unserer Schulgemeinschaft traditionell den Vinzenztag. Doch er war der heilige Vinzenz?

Die Schülerinnen und Schüler feiern jedes Jahr dieses traditionsreiche Fest. Es wird gemeinsam besprochen, wer der heilige Vinzenz von Paul war und was er alles geleistet hat. Er war ein französischer Priester, der als Begründer der neuzeitlichen Caritas gilt. Vinzenz von Paul hat sich sehr für die Krankenpflege und Armenfürsorge eingesetzt und ist daher durch sein Wirken ein großes Vorbild für unsere Gemeinschaft.

In den Klassen wurden gemeinsam Geschichten über ihn gelesen und Bilder gemalt. Dann ging es mit den Schülerinnen und Schülerin in die Pfarrkirche Gumpendorf, wo gemeinsam gesungen und gebetet wurde. Wie es sich für so ein wichtiges Fest gehört, haben sich die Schülerinnen und Schüler auch ihre feinste Festkleidung angezogen.

Fotos (Windisch): 62

... hinauf

Nachwuchsredakteure aufgepasst!

Die neuesten News mit der 3c

(27. September 2021; Losbichler, MS) Wöchentlich schauen wir, die Schülerinnen und Schüler der 3c, Nachrichtensendungen wie ZIB Zack oder logo im Unterricht, um ‚up to date' über das Weltgeschehen zu bleiben. Bei ‚ORF-KiDS News' erhielten wir die Möglichkeit selber Redaktionsluft zu schnuppern und erfuhren, was es hinter der Kamera braucht, um vor der Kamera zu strahlen.

Zuerst lernten wir die Aufgaben innerhalb einer Redaktion kennen und erprobten unser eigenes Redaktionstalent in verschiedenen Ressorts. Danach erarbeiteten wir selbstständig die Anmoderation eines aktuellen Nachrichtenbeitrags und trafen alle Vorkehrungen für einen erfolgreichen Dreh. Am Ende moderierten wir unsere eigene Nachrichtensendung - das hat uns sehr viel Spaß gemacht!

Fotos (Hiesberger, Jordan): 26

... hinauf

Waldschule Ottakring

Begegnung mit dem Dachs

(28. September 2021; Hovorka, MS) Kaum sind wir, die 2a, aus dem Bus bei der Feuerwache Ottakring ausgestiegen, läuft uns schon ein neugieriger Dachs entgegen. Damit hat wohl keiner von uns gerechnet.

Wir treffen gleich Förster Phillip, der uns mit unterschiedlichen Bäumen bekanntmacht, uns die Waldtiere vom Wienerwald streicheln lässt und schließlich das Feuer für unsere Grillwürstel entfacht.

Zum Abschluss steigen wir 183 Stiegen auf die Jubiläumswarte, von wo wir einen herrlichen Blick über Wien genießen.

Fotos (Hovorka): 27

... hinauf

Die geheime Sprache von Bäumen und Tieren

Die 2b in der Waldschule

(24. September 2021; Grabner, Rigger, MS) Die erste Schulwoche starten wir, die 2b, mit einem Waldschultag in Ottakring und wollen die Geheimnisse der Natur aufspüren.

Förster Hans erwartet uns bei der Feuerwache im 16. Bezirk und führt uns mit aufregenden Geschichten und spannenden Informationen mehrere Stunden durch den Wald, bis wir in der Waldschule auf 449 m Seehöhe ankommen.

Während die einen von der Jubiläumswarte aus die Aussicht auf die Millionenstadt Wien genießen, "spielen" die anderen am Grillplatz mit dem Feuer, um für das gemeinsame Grillen eine Glut zu bekommen. Große Wiesen rundherum laden zum Entdecken, Spielen, Herumtollen ein und geben uns das Gefühl, eins mit der Natur zu sein.

Am Nachmittag wandern wir bergab durch den Wald zurück zur Bushaltestelle und erzählen uns gegenseitig die Erlebnisse und Abenteuer des Tages:

- Mutproben, die wir bestanden haben, als wir auf Baumstämmen Schluchten überquert haben.
- Wassermusik, der wir gelauscht haben, als wir ganz still unsere Ohren an das glucksende Bächlein gehalten haben.
- Feuerzungen, die der Wind beim Grillen züngeln hat lassen.
- Höhenangst, die wir überwunden haben, als wir die Aussichtsplattform der Jubiläumswarte erklommen haben.
- Schutz, den uns Bäume schenken, indem sie stark verwurzelt mit ihrem großen Blätterdach uns vor Hitze bewahren und für uns Sauerstoff produzieren.

So wollen auch wir den Wald schützen, indem wir ihn schätzen und uns seines Wertes bewusst sind.
"Zu fällen einen schönen Baum, braucht 's eine halbe Stunde kaum. Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenk' es, ein Jahrhundert." Eugen Roth

Fotos (Grabner, Rigger): 23

... hinauf

Abenteuerfahrt mit dem Nationalpark-Boot

Ein Nationalpark in unserer Millionenstadt Wien

(24. September 2021; Grabner, Rigger, MS) Einen Tag vor Herbstbeginn, dem 22.September 2021, starten wir, die 2b, bei Regen die Abenteuerfahrt mit dem Nationalpark-Boot "Enns" bei der Salztorbrücke in der Wiener Innenstadt und schippern eine Stunde lang den Donaukanal flussabwärts zum Nationalpark Donauauen. Kalter Fahrtwind bläst uns um die Ohren und lässt uns das Gefühl von rauer See erfahren.

Sonne und der Förster Mario erwarten uns im einzigen Nationalpark, der sich in einer Weltstadt befindet. Hier erfahren wir als Naturbegeisterte vieles, das uns zum Staunen bringt.

Wussten Sie,

…dass sich unter dem Nationalpark ein Wasserreservoir befindet, dass die Stadt Wien für ein ganzes Jahr mit bestem Wasser versorgen kann?
….dass hier sechs Seeadler-Paare ein Zuhause gefunden haben?
…dass ein Biber 20 000 Haare pro Quadratzentimeter besitzt und sein Fell für ihn wie ein Neopren-Anzug wirkt?
…dass die Zähne eines Bibers nie aufhören zu wachsen? Wie praktisch!
…dass das Geweihe von Hirschen, die hier im Nationalpark leben, bis zu 6 kg schwer werden kann?
…dass hier 100 Brutvogelarten leben?
…dass bereits 67 verschiedene Fischarten beobachtet werden konnten?
…dass der Wasserpegel zwischen sieben Metern schwankt?

Diese größte zusammenhängende, ökologisch intakte und naturnahe Aulandschaft dieser Art in Mitteleuropa dient der Vielfalt der Lebewesen und als Erholungsraum für uns Menschen. Das haben wir erkannt und so wollen wir behutsam mit unserer Natur umgehen.

Fotos (Grabner, Rigger): 30

... hinauf

Vorwärts in die Urgeschichte

Besuch im MAMUZ

(19. September 2021; Hovorka, MS) Vor ca. 600 000 Jahren entstand der heutige Mensch in Afrika. Wie unsere Vorfahren gelebt haben, erfahren die 2. Klassen im Museum der Urgeschichte.

Dort besuchen wir von Tipi bis zum Langhaus ihre nachgebauten Behausungen, halten Beile, Harke und Sichel in den Händen. Wir schießen mit Speeren auf ein Mammut, versuchen Feuer mit dem Feuerstein zu erzeugen und üben uns im Filzen, Kupferschmieden und Töpfern. Mit selbstgemachten Schmuckstücken und Tonwaren kehren wir in unsere heutige Zeit zurück.

Fotos (Hovorka): 27

... hinauf

Frischer als im Supermarkt!

Die 3c und 1a pflücken ihre Äpfel selbst vom Baum

(16. September 2021; Losbichler, MS) "An apple a day keeps the doctor away" - gemäß diesem Sprichwort machten wir, die Schülerinnen und Schüler der 3c und 1a, uns gemeinsam auf den Weg zur Gärtnerei Jakubek in Wien Simmering, um Äpfel und Birnen zu ernten.

Dort angekommen, erfuhren wir zunächst einiges über den Anbau von Apfelbäumen und deren Sortenvielfalt. Dann ging es auch schon los - jeder von uns durfte so viele Äpfel pflücken, wie er / sie tragen konnte.

Anschließend ging es zu den Kräutern, wo wir u.a. Dille, Minze und Salbei pflückten. Zu guter Letzt verkosteten wir Zwetschken. Der Ausflug hat uns viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon jetzt aus den Äpfeln Apfelstrudel, Apfelmarmelade und Co. zuhause zuzubereiten.

Fotos (Losbichler): 23

... hinauf

Lainzer Tiergarten

Dem Wildschwein auf der Spur

(10. September 2021; Hovorka, Bobrowsky, MS) Was sind denn das für Schlammpfützen? Wer hinterlässt solche Trittspuren? Im September klären die Kids der 2a diese spannenden Fragen im Lainzer Tiergarten.

Auf Lehrtafeln lesen wir wichtige Informationen über den Wald und seine Bewohner, spähen durch ein Fernrohr, entdecken unterschiedliche Pilze und finden seltsame Losungen. Die Wildschweine zeigen sich zwar nicht, aber wir hören Specht, Buchfink und Blaumeise singen. Wir sehen ein Eichkätzchen und naschen zur Stärkung süße Brombeeren.

Fotos (Hovorka): 25

... hinauf

Wir erinnern uns nicht an verschiedene Tage, wir erinnern uns an besondere Momente.

Viel mehr Berichte gibt es jedes Jahr in unserem Jahresbericht der Mittelschule & Polytechnischen Schule zum Nachlesen. Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten diese Erinnerung am Ende des Schuljahres.

Rechtliche Hinweise

Die verwendeten Grafiken sowie Beiträge und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtsgesetzes, sowie der Persönlichkeits- und Datenschutzrechte ist ohne Genehmigung unzulässig.

Diese Website verwendet Cookies um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie Nutzung zu. Erweiterte Einstellungen