Navigation auf unserer Webseite - MS und PTS St. Marien: Startseite » Berichte & Fotos » 2022/2023

2022/2023

MS
Mittelschule
PTS
Polytechnische Schule
Berichte & Fotos

1. Semester

Winter-
semester
Berichte & Fotos

2. Semester

Sommer-
semester

Berichte und Fotos aus dem 1. Semester

Mit einem Klick auf das Vorschaubild neben dem Bericht das Fotoalbum (in einem neuen Fenster) öffnen!

Gemeinschaft erleben, miteinander feiern

St. Marien unterwegs in den Advent

(25. November 2022; Zwanziger; MS/PTS) Wir alle verbinden die Adventzeit - abseits von hektischem Treiben - auch mit Gemütlichkeit und freudigem Zusammenkommen.

Am Freitag vor dem ersten Adventsonntag rückt unsere Schulgemeinschaft traditionell noch enger zusammen. Wir feiern gemeinsam mit unseren Schülerinnen und Schülern und den Eltern "St. Marien unterwegs in den Advent", tatkräftig unterstützt von unserem Elternverein und dem LehrerInnen-Team. Ganz besonders freuen wir uns jedes Mal über ehemalige Schülerinnen und Schüler, die uns an diesem Abend besuchen.

Besinnlich starten wir den gemeinsamen Abend in unserer Kapelle. Im Innenhof stehen Zelte, in denen verschiedene kulinarische Köstlichkeiten auf die Besucher unseres kleinen, aber feinen Adventdorfes warten. Die Feuerschalen spenden uns Licht und Wärme. Bei Punsch und anderen Leckereien lässt es sich fein miteinander plaudern, ein wunderbarer Einstieg in die wohl schönste Zeit des Jahres.

Fotos (Klauninger, Zwanziger): 37

Den besinnlichen Teil am Beginn des Adventabends eröffneten in unserer Kapelle Lehrerinnen unserer Mittelschule und Polytechnischen Schule, Hr. Dir. Proy und unser Haustechniker und Schulwart mit dem Andachtsjodler.

... hinauf

Lass das Licht hell erleuchten!

Wir wünschen eine gute Ankunft!

(25. November 2022; Zwanziger; MS/PTS) Es ist auch das Licht auf den Adventkränzen, das die Welt in den Wochen vor Weihnachten und in der Weihnachtsnacht hell erleuchten soll. Der Tradition folgend wollen wir uns am Beginn der Adventzeit mit der Weihe der Adventkränze auf die Ankunft Jesu Christi bei einer gemeinsamen Feier unserer Schulgemeinschaft einstimmen.

Bei dieser in unserem Haus liebgewonnenen Feier, am Freitag vor dem ersten Adventsonntag, bringen die Klassen ihre Adventkränze zu einem besinnlichen Wortgottesdienst in den großen Turnsaal. "Eine gute Ankunft wünschen", ist in diesem Jahr der Leitgedanke dieser Feier.

In der Mitte des Saales im Kreis aufgestellt wird das Licht auf der ersten Kerze jedes Kranzes entfacht. Im Rahmen dieser Feier wird gemeinsam gesungen, und es werden die Kerzen und Kränze von Pfarrer Helmut Klauninger gesegnet.

Am frühen Abend findet, ebenfalls der Tradition folgend, die Veranstaltung "St. Marien unterwegs in den Advent" statt. Dabei treffen sich Schülerinnen und Schüler, Eltern und Verwandte, Lehrerinnen und Lehrer und Freunde unseres Hauses, um unter Mithilfe unseres Elternvereins gemeinsam bei einem gemütlichen Beisammensein die Vorweihnachtszeit einzuläuten.

Fotos (Zwanziger): 22

... hinauf

Klettern im 1. Bezirk

Vertrauen in die Seilschaft gewinnen

(19. November 2022; Kuhm; MS) Insgesamt besuchen wir den Alpenverein an zehn Terminen im Schuljahr und sind eine gemischte Gruppe von der ersten bis zur vierten Klasse.

Das gegenseitige Sichern und Ablassen funktioniert schon einwandfrei, sodass die Schüler und Schülerinnen schon viel zum Seilklettern kommen und Vertrauen in ihre Greif- und Steigfähigkeiten aufbauen.

Zum Aufwärmen bouldern wir uns in den kleinen Nebenhallen ein, wo Bryan beim letzten Mal schon eine 6a Route bis zum Zielgriff erklimmen konnte. Respekt.

Fotos (Kuhm): 17

... hinauf

St. Marien auf der Erfolgsspur

Ein knapper und verdienter Sieg
(14. November 2022; Kuhm; MS)

An einem nebelverhangenen Dienstag reiste unser Fußball Schülerliga Team zu unserem ersten Duell gegen De La Salle (1150) in die Donaustadt.

Schüler und Schülerinnen aus unseren ersten drei Klassen stellten sich der Herausforderung am Kleinfeld mit 8 FeldspielerInnen. Es war ein knapper Sieg, in welchem Cristiano aus der 2b uns auf die Siegesstraße mit 4 Treffern schoss. Markus aus der 3c traf ebenfalls und somit fuhren wir glücklich mit einem 5:4 nach Hause!

Wir sind stolz auf unsere Mannschaft und freuen uns 2023 auf die nächsten Matches.

... hinauf

Wie fandet man nach Umweltsündern?

Spannende Experimente im TGM

(16. Oktober 2022; Losbichler; MS) Nach einer kurzen Einführung in den Chemieunterricht machten wir, die Schülerinnen und Schüler der 4c, uns auf den Weg ins TGM, um in einem ‚echten' Labor zu experimentieren.

Dort angekommen erhielten wir unsere Ausrüstung: Labormäntel und Schutzbrillen. Dann ging es auch schon los! Nach einer kurzen Einführung in die Laborregeln sollten wir mithilfe von Experimenten einen Kriminalfall lösen.

Jedes Team bekam eine Probe und sollte mithilfe der Experimente feststellen, mit welcher Substanz das Wasser verunreinigt worden war. Das Experimentieren machte uns viel Spaß und schlussendlich konnte jede Gruppe den Umweltsünder entlarven.

Fotos (Losbichler): 17

... hinauf

Berufsorientierungsmesse 22/23

Informationsabend: Weiterführende Schulen stellen sich vor!

(13. Oktober 2022; Proy; MS/PTS) "Schülerinnen und Schüler aus Ihrer Schule sind an unserer Schule herzlich willkommen, weil sie bereits bei den Vorstellungsgesprächen zeigen, dass sie bei Ihnen gutes Benehmen kennengelernt haben und in weiterer Folge im Unterricht durch eine solide Grundausbildung positiv auffallen."

Wahrscheinlich ist diese Feststellung, die ich an diesem Abend mehrmals zu hören bekam, auch der Grund warum so viele weiterführende Schulen die Chance nutzen, bei der Berufsorientierungsmesse in Sankt Marien präsent sein zu können.

Reger Austausch, interessanter Informationsfluss und hilfreiches Informationsmaterial waren die Grundlage einer wieder sehr gut gelungenen Berufsinformationsmesse in unserem Schulhaus.

Dankbare Eltern, gut informierte Schülerinnen und Schüler und begeisterte Aussteller gingen äußerst zufrieden nach Hause.

Fotos (Proy): 46

... hinauf

Mariazell im Herbst

Die Projekttage der zweiten Klassen

(13. Oktober 2022; Latzke; MS) Am Montag, dem 3.10.2022 ging es für alle zweiten Klassen mit dem Bus ab nach Sigmundsberg in Mariazell. Dort angekommen wurde die Umgebung erkundet und das tolle Essen im Hotel genossen. Anschließend machten wir uns auf den Weg zur Basilika. Gemeinsam stapften die Kinder durch matschige Pfützen an einem kleinen Bach vorbei, genossen die Ruhe des Waldes und bestaunten die bunten Blätter der Bäume. Schließlich kamen wir bei der Kirche an. Die hohen, wunderschön gestalteten Wände, der große Altar und die Statuen haben ihnen am besten gefallen.

Zurück im Hotel konnten sich die Kinder nochmals stärken und sich danach im Spieleraum austoben. Neben Tischfußball, Billard und Airhockey spielten sie einige Brettspiele oder plauderten. Danach ging es für alle ab ins Bett.

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen des Teambuildings. Die Kinder bekamen einige Aufgaben, die sie gemeinsam im Klassenverband lösen mussten. Nach dem Spiel „Wo ist mein Huhn“, bei dem die Kinder ein Plastik Huhn von A nach B bringen mussten, ohne erwischt zu werden, gab es einige klassische Lauf- und Fangspiele.

Abschließend ging es im Dunkeln hinauf auf die Rodelpiste. Damit die Kinder auch genug sehen konnten, waren sie mit Fackeln ausgerüstet. Das war ein besonders aufregendes Erlebnis!

Am letzten Tag mussten die Zimmer wieder auf Vordermann gebracht werden und da noch Zeit blieb und wir so tolles Wetter hatten, konnten wir eine kleine Wanderung zur naheliegenden Kapelle machen. Mit dem Bus ging es wieder zurück nach Wien, wo schon einige Eltern auf die spannenden Geschichten ihrer Kinder warteten.

Gelungene Projekttage gingen leider zu Ende, aber die Kinder haben noch lange etwas zu erzählen!

Fotos (Windisch): 71

... hinauf

Hineinschnuppern in die Arbeitswelt

Berufspraktische Tage der 4. Klassen

(5. Oktober 2022; Zwanziger; MS) Die zweite Schulwoche startet für die vierten Klassen mit einem Hineinschnuppern in die Arbeitswelt. Im Rahmen der Berufsorientierung sollten die Mädchen und Burschen mehrere Tage hintereinander den von ihnen gewählten Betrieb kennenlernen und abseits der Schule Arbeitsabläufe beobachten, Fragen stellen, ungefährliche Tätigkeiten selbstständig ausprobieren und unter Aufsicht einen Beruf kennenlernen.

Aufgeregt und mutig schwärmen die Schülerinnen und Schüler am Montag aus, z.B. in eine Autowerkstatt, ein großes Hotel, ein Architekturbüro, in verschiedene Einzelhandelsbetriebe, in eine Zahnarztpraxis, einen Kindergarten, … und lernen die unterschiedlichsten Berufsbilder lebensnah kennen.

Fotos (4a und 4c: Dreier, Losbichler): 42

... hinauf

Die besten Geschichten entstehen im Kopf

Besuch der Hauptbücherei am Gürtel

(3. Oktober 2022; Windisch; MS) Lesen ist sehr wichtig! Ein gutes Buch kann Geschichten erzählen, die ein Film niemals zu erzählen vermag. Denn die besten Geschichten entstehen nunmal im Kopf.

Am 30. September hat sich die 2b gemeinsam mit Frau Russinger und Herrn Windisch zur Hauptbücherei am Urban-Loritz-Platz aufgemacht. Das Gebäude kennen die Kinder, schließlich hat es so viele Stufen und eine einprägsame Architektur, doch im Inneren des Hauses waren bisher nur die wenigsten.

Die SchülerInnen bekamen einen Bücherei-Ausweis, mit dem sie nun ihre Bücher ausborgen und mit nach Hause nehmen können. Ihnen wurde in der Bibliothek gezeigt, wo sich alles befindet und wie das Ausborgen funktioniert. Und dann stöberten die Kids lang in der tollen großen Auswahl der Bücher.

Fotos (Windisch): 19

... hinauf

Kreativität im Werkunterricht

Werken in der 2. und 4. Klasse

(1. Oktober 2022; Fressner; MS) Die eigenen Vorstellungen aus dem Kopf auf Papier bringen und dann alles in die Tat umsetzten: Genau darum geht es im technischen Werken.

Besonders viel Freude hatten die 2. Klassen am Gestalten der eigenen Beyblades. Dazu bohrten wir Löcher in verschiedene Holzleisten und Rundstäbe und bemalten unseren Kreisel anschließend.

Die 4.Klassen machten ihr eigenes Geschicklichkeitsspiel, ein magisches Kreuz. Dieses besteht aus 6 Holzleisten und 4 Metallstangen.

Fotos (Fressner): 30

... hinauf

Zum Gedenken an den Hl. Vinzenz von Paul

Nächstenliebe und Achtsamkeit sollen uns begleiten

(27. September 2022; Zwanziger; MS/PTS) Heute feiern wir das Vinzenzfest. Der 27. September ist der Gedenktag des Hl. Vinzenz von Paul, den Gründer der Gemeinschaft der Barmherzigen Schwestern, die an unserem heutigen Schulstandort im Jahr 1839 ein Heim für Waisenkinder errichteten und ein paar Jahre später eine Volksschule. Daraus entstand die Bildungsgemeinschaft St. Marien in ihrer gegenwärtigen Form mit Kindergarten, Volksschule, Mittelschule und Polytechnischer Schule.

"Ich muss einfach meinen Nächsten lieben, denn Gottes Bild leuchtet ja in ihm auf.", sind Worte des Hl. Vinzenz von Paul. Sie erinnern uns daran, unseren Mitmenschen liebevoll mit Achtsamkeit und Feinfühligkeit zu begegnen. Aufeinander schauen und einander zuwenden stehen in diesem Schuljahr beim traditionellen Vinzenztag im Mittelpunkt der Feier, verbindend mit dem diesjährigen Jahreswert ("Barmherzige Liebe").

Beim heutigen Gottesdienst in der Pfarrkirche Gumpendorf denken wir auch über die Frage nach: "Wer ist mein Nächster, auf den ich schauen muss, wenn er Hilfe braucht?" Es geht darum, im Sinne des Hl. Vinzenz von Paul, Hilfe anzubieten. Wir alle tragen Talente in uns, die unsere Welt besser machen können.

Bei einer auf den Gottesdienst folgenden besinnlichen Stunde, in der wir symbolisch die Vinzenzkipferln miteinander in den Klassen teilen und über das Wirken des Hl. Vinzenz von Paul nachdenken, wird uns nochmal bewusst, uns mit offenen Augen und der Bereitschaft zu helfen im Alltag begegnen zu wollen.

Fotos (Zwanziger): 31

... hinauf

Abenteuertage der 4a

Überleben am Fuße des Schneeberges

(15. September 2022; Dreier; MS) Wahre Abenteuer sind nicht nur im Kopf, sondern finden am Fuße des Schneeberges statt!

In einer Hütte der Naturfreunde hat die 4a drei Tage lang gekocht, geputzt, abgewaschen, aufeinander geschaut, gemeinsam in einem Zimmer übernachtet, gespielt, gelacht und viel voneinander erfahren.

Als ob das nicht schon Abenteuer genug wären, wurde auch geklettert, mit Pfeil und Bogen geschossen, am Lagerfeuer gegrillt und ausprobiert, wie Teamwork funktionieren kann.

Und es hat geklappt - die 4a ist noch enger zusammengerückt und somit gut gerüstet für das letzte, anstrengende Jahr in St.Marien.

Fotos (Baumgartner, Dreier): 40

... hinauf

Der Tag, an dem uns ein Mammut begegnete

Ausflug der 2. Klassen zum Urzeitgeschichte-Museum

(15. September 2022; Windisch; MS) Obwohl es an diesem Septembertag regnet, lassen wir uns nicht die Laune verderben und starten mit einem sonnigen Gemüt mit dem Doppeldeckerbus in Richtung Asparn. Dort erwartet uns das MAMUZ, das Urzeitgeschichtemuseum. Was unsere Augen gleich nach dem Eingang erblicken, bringt uns sofort ins Staunen - ein riesiges Mammut mit seinem Jungen!

Im MAMUZ lernen wir sehr viel über die vergangenen Epochen der Menschheit. Welche Werkzeuge die Menschen damals verwendet haben und wie sie diese eingesetzt haben. Wir versuchen mit Speeren unsere Beute zu erlegen und dürfen sogar probieren, ob wir es schaffen mit Steinen ein Feuer zu machen.

Wenn Sie wissen wollen, ob wir es tatsächlich geschafft haben, schauen Sie sich bitte unsere Fotos an!

Fotos (Windisch): 48

... hinauf

Klettern in luftiger Höhe

Die 4c greift nach den Sternen!

(10. September 2022; Losbichler; MS) Wir lieben es zu KLETTERN! Daher ging es für uns, die Schülerinnen und Schüler der 4c, in der 1. Schulwoche in den Kletterpark Gänsehäufel.

Ein kleiner Funfact am Rande: Bereits in der 1. Klasse waren wir schon einmal dort - unser allererster Ausflug! =) Daher kannten wir uns bereits bestens vor Ort aus. Nach einer kurzen Einschulung ging es auch schon los und wir probierten bei strahlendem Sonnenschein die verschiedenen Parcours aus.

Wir alle hatten großen Spaß und einen tollen Schulstart!

Fotos (Losbichler / Ahmet und Kaan 4c): 20

... hinauf

Honig aus der Lobau

BioImkerei "HonigbienenHotel" im Nationalpark Donauauen

(9. September 2022; Hovorka; MS) Bienen schauen und Honig schlecken im NationalparkCamp Lobau. Das machen wir, die 3b, in der ersten Schulwoche und fahren öffentlich nach Großenzersdorf.

Zuerst durchstreifen wir die Aulandschaft, kommen an idyllischen Gewässern vorbei, beobachten einen hüpfenden Frosch und lernen den Körperbau unserer wichtigsten Blütenbestäuberin kennen. Wir hören Geschichten von den vielen Wildbienenarten und finden im Teamwork die richtigen Fotos dazu.

Dann besuchen wir die schicke Honigbienen-Hotelanlage mit direktem Ausblick in den Auwald. Aus den Bienenstöcken schwärmen die Arbeiterinnen emsig zu den bunt lockenden Blüten, sammeln fleißig Pollen, Nektar … und schenken uns ihren köstlichen Bio-Blütenhonig, den wir auch kosten dürfen!

Fotos (Hovorka): 47

... hinauf

Die Welt des Mittelalters hautnah erleben (3abc)

Adlerwarte und Burg Kreuzenstein

(9. September 2022; Hovorka; MS) Nur wenige Kilometer nördlich von Wien gelegen, ist die Burg Kreuzenstein eine der schönsten historischen Sehenswürdigkeiten Niederösterreichs. Zu diesem beliebten Ausflugsziel fahren die 3. Klassen mit der Bahn bis Leobendorf.

Die majestätische Burg sehen wir schon von Weitem. Durch ein idyllisches Wäldchen marschieren wir auf den 266 Meter hohen Hügel und genießen von dort einen herrlichen Ausblick auf das Donautal. Bei der Falkenflugshow beobachten wir Milane, Seeadler und Co bei spektakulären Flügen knapp über unsere Köpfe hinweg.

Anschließend tauchen wir bei einer Burgführung in das Mittelalter ein und sehen eine voll eingerichtete Küche, hunderte originale Waffen aus dem 30-jährigen Krieg und verschiedenste voll ausgestattete Räume der ehemaligen Burgherren. Eine spannende Zeitreise!

Fotos (Hovorka): 22

... hinauf

Wandern im Maurer Wald (1b)

Wir bauen Tipis rund um den Pappelteich

(8. September 2022; Kuhm; MS) Unser allererster Ausflug war im Maurer Wald im 23. Bezirk. Nach den ersten Kennenlerntagen und viel Informationen zur neuen Schule, war es ein Segen, bei diesem Kaiserwetter einfach mal in der Natur gemeinsam sein zu dürfen. Bepackt mit Freude, Neugierde und Jausenboxen schufen wir uns ein Lager rund um den Pappelteich.

Die Klasse 1b wurde in vier Gruppen geteilt und bekam die Aufgabe innerhalb einer Stunde einen Unterschlupf aus Ästen, Zweigen und Stämmen zu bauen. Teamwork und Kreativität wurden sichtbar, sodass es jede Gruppe geschafft hat, die Aufgabe zu lösen. Super!

Herr Sage und ich freuen uns sehr auf den nächsten Wandertag!

Fotos (Kuhm): 45

... hinauf

Wir begrüßen die neuen Klassen

Vorfreude, Neugier und Spannung liegen in der Luft

(5. September 2022; Zwanziger; MS/PTS) Montag, 5. September 2022 - es ist für viele ein besonderer Wochenbeginn: Der erste Schultag nach den Sommerferien an einer neuen Schule. Schon vor 8 Uhr versammeln sich viele Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern in der Aula. Dort warten schon die Klassenvorstände der beiden ersten Klassen Mittelschule, Frau Friedl (1a) und Herr Sage (1b). Herr Fressner begrüßt seine Schülerinnen und Schüler und die Eltern der Polytechnischen Schule.

Es liegt freudige Spannung in der Luft, die Neugier auf das Kennenlernen und die neuen Erfahrungen der nächsten Stunden und Tage spürt man beim Blick in die Menge. So vieles ist für die meisten noch gänzlich neu: Der Schulweg, das Schulhaus, die Lehrerinnen und Lehrer, die verschiedenen Unterrichtsgegenstände und natürlich die Mitschülerinnen und Mitschüler in der Klasse. Es gibt so viel zu entdecken!

Bei einem gemeinsamen Wortgottesdienst erleben die Schülerinnen und Schüler, dass sie in unserer Schulgemeinschaft herzlich willkommen sind. Das Motto zu diesem Schulbeginn: "Ich sammle Farben für den Winter." Jeder weiß: Farben sind vielfältig und wecken in uns Emotionen - Eigenschaften, die uns in diesem Schuljahr begleiten werden.

Am Ende des ersten Schultages stellt man zufrieden fest: Gespannt, wuselig, erwartungsvoll und freudig starten die Schülerinnen und Schüler der drei neuen Klassen in das neue Schuljahr. Wir alle freuen uns auf ein buntes und spannendes Schuljahr 2022/2023.

Fotos (Zwanziger): 35

... hinauf

Wir erinnern uns nicht an verschiedene Tage, wir erinnern uns an besondere Momente.

Viel mehr Berichte gibt es jedes Jahr in unserem Jahresbericht der Mittelschule & Polytechnischen Schule zum Nachlesen. Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten diese Erinnerung am Ende des Schuljahres.

Rechtliche Hinweise

Die verwendeten Grafiken sowie Beiträge und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtsgesetzes, sowie der Persönlichkeits- und Datenschutzrechte ist ohne Genehmigung unzulässig.

Diese Website verwendet Cookies um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie Nutzung zu. Erweiterte Einstellungen