Private Neue Mittelschule und private Polytchnische Schule St. Marien, Liniengasse 21, 1060 Wien
 
Private Neue Mittelschule Private Polytechnische Schule
NMS PTS
Navigation auf unserer Webseite - NMS und PTS St. Marien: Startseite » Schulalltag - Organisatorisches

Schulalltag - Organisatorisches

NMS
Neue Mittelschule
PTS
Polytechnische Schule

Schulhausplan & Rundgang

... hinauf

Die einzelnen Teilbereiche unterhalb durch Anklicken aufklappen!

Rundgang
  • Helle, kindgerechte Klassenräume
  • Turnsaal am Dach
  • Halle: Veranstaltungen & Spielbereich
  • Halle: Veranstaltungen & Spielbereich
  • Gemeinsame Feiern im Turnsaal
  • Speisesaal
  • Schulkapelle
  • Schulküche
  • Interaktive Whiteboards in den Klassen
  • Sportplatz am Dach
  • Schulküche
  • Festsaal/Turnsaal: Veranstaltungen auf der Bühne
  • Festsaal/Turnsaal: Gemeinsam feiern!
  • Dachgarten
  • Festsaal/Turnsaal: Gemeinsam feiern!
  • Zeichensaal
  • Lerninsel vor der Klasse
  • Lerninsel vor der Klasse
  • Schulhof
  • Freizeitbereich
  • Turnsaal am Dach
  • Unser Schulzentrum

Machen Sie sich ein Bild! Besuchen Sie uns!

Schulhausplan

Schulhausplan NMS & PTS - 19/20

Neue Mittelschule NMS
  Neue Mittelschule NMS
  Polytechnische Schule PTS
  Volksschule VS
  VS + NMS + PTS
  Lift
Schulhausplan NMS & PTS St. Marien
Dach         Dachgarten   Sportplatz
5. OG   Turnsaal       2.c
  3.b
  3.c

  Zeichensaal
  PTS
Klasse der
Polyt. Schule


  Musikzimmer
  Besprechungs-
  zimmer
4. OG   4.a
  4.b
  4.c

  EDV-Raum 2
  Arztzimmer
  Garderoben Turnsaal



      3.a

Schulküche

  Gruppenraum

  Tages-
betreuung & Hort
 
3. OG   2.a
  2.b

  Bibliothek
    1.a
  1.b
  1.c

  Physik- u. Chemiesaal
 
2. OG   Direktion
NMS & PTS

  Sekretariat
  Buchhaltung
  Lehrerzimmer

  EDV-Raum 1
     
1. OG   Werkraum
techn.

  Werkraum
text.
        Kapelle
EG   Aula
  Pforte
  Eingang
    Festsaal & Turnsaal
  Foyer
  Buffet
  Garderoben Turnsaal


  Schulhof
  Halle
  Küche

  Speisesaal

Stunden- & Pausenzeiten, Schulbuffet

... hinauf

Die einzelnen Teilbereiche unterhalb durch Anklicken aufklappen!

Stunden- & Pausenzeiten

Wir legen an unserer Schule großen Wert auf Pünktlichkeit!

Vormittag 8.10 bis 13:55 Uhr

Std. Stundenzeiten Pausenzeiten
    Um 7.55 Uhr werden die SchülerInnen von der Aula zu ihren Klassen begleitet.

Spätestens um 8.00 Uhr betreten die SchülerInnen das Schulhaus und gehen zu ihren Klassen.

Um spätestens 8.05 Uhr müssen die SchülerInnen (bereits umgezogen) in ihren Klassen sein, um sich für die 1. Stunde vorzubereiten.
1. 08.10-09.00 Uhr 09.00-09.05 Uhr

5 Minuten Pause
2. 09.05-09.55 Uhr 09.55-10.15 Uhr

20 Minuten Pause

Große Pause
3. 10.15-11.05 Uhr 11.05-11.10 Uhr

5 Minuten Pause
4. 11.10-12.00 Uhr 12.00-12.10 Uhr

10 Minuten Pause
5. 12.10-13.00 Uhr 13.00-13.05 Uhr

5 Minuten Pause
6. 13.05-13.55 Uhr 13.55-14.05 Uhr

10 Minuten Pause

Pausenregelung Vormittag

Die 5-Minutenpausen verbringen die SchülerInnen in den Klassen.

In der 10-Minutenpause dürfen die SchülerInnen auf ihrem Gang vor der Klasse oder im Klassenraum bleiben.

In der 20-Minutenpause dürfen die SchülerInnen zum Buffet, tageweise in den kleinen bzw. großen Turnsaal, wetterabhängig auf den Dachgarten, in die Halle, den Schulhof, in ihren Gängen vor der eigenen Klasse oder im Klassenraum bleiben.

Es ist nicht erlaubt, dass SchülerInnen in den Pausen Klassen in anderen Gängen "besuchen".

  • Gesunde Jause beim Buffet
  • Austoben im großen Turnsaal
  • Spielen am Dachgarten
  • Spielen im Schulhof
  • Freunde treffen im Schulhof
  • Spielen in der Halle

Nachmittag 14.05 bis 17.40 Uhr

Std. Stundenzeiten Pausenzeiten
7. 14.05-14.55 Uhr 14.55-15.00 Uhr

5 Minuten Pause
8. 15.00-15.50 Uhr 15.50-15.55 Uhr

5 Minuten Pause
9. 15.55-16.45 Uhr 16.45-16.50 Uhr

5 Minuten Pause
10. 16.50-17.40 Uhr 17.40 Uhr: ALLE noch anwesenden SchülerInnen verlassen ausnahmslos das Schulhaus!

Aufenthalt im Schulhaus

In der Neuen Mittelschule und in der Polytechnischen Schule endet der Vormittagsunterricht spätestens um 13.55 Uhr.

Aus versicherungstechnischen Gründen müssen alle Schüler danach ausnahmslos das Schulhaus verlassen, AUSSER sie sind im Rahmen der OFFENEN SCHULE

  • … für den Mittagstisch/Hort
  • ... für einen der Lernclubs
  • … für eine der Unverbindlichen Übungen

angemeldet.

Ein unbeaufsichtigtes Warten im Schulhaus (auch nicht bei der Pforte oder in der Aula) ist verboten.

Hinweis:

Zwischen 9.30 Uhr und 14.30 Uhr ist unsere Pforte geschlossen und der direkte Zugang ins Schulhaus ab der Pforte versperrt. Sie finden dort ein Haustelefon und eine Liste der hausinternen Durchwahl-Telefonnummern. Wir möchten darauf hinweisen, dass es Eltern, Erziehungsberechtigten und schulfremden Personen ausnahmslos nicht gestattet ist, sich ohne Anmeldung bei der Pforte im Schulhaus aufzuhalten.
Schulbuffet

Täglich eine gesunde Jause!

Um unseren SchülerInnen künftig leichter den Zugang zu einer ernährungsphysiologisch vorteilhaften Jause zu ermöglichen, wurde die Betreuung unseres Schulbuffets ab dem Schuljahr 2015/16 in die Hand von "Kulinario Wien" gegeben.

Zur Philosophie von Kulinario zählt u.a auch der qualitätsorientierte Einkauf von regionalen, biologischen Lebensmitteln und Produkten aus fairem Handel. Auch für "Kulinario Junior" ist die Gesundheit der Kinder ein großes Anliegen.

Die Energielieferanten für den Schultag, wie z.B. abwechslungsreiche Bio-Pausenbrote, werden direkt ein paar Meter von unserem Schulhaus entfernt in der Zentralküche in Wien-Gumpendorf produziert.
Als Betreiber mehrerer Großküchen, Betriebsrestaurants, Cafeterien sowie Küchen in Schulen, Kindergärten und Altenheimen verwöhnt Kulinario österreichweit rund 4.500 Gäste mit frischen Speisen und individuellen Dienstleistungen.

Auch das Mittagessen an unserem Schulstandort St. Marien (VS, NMS und PTS) wird täglich frisch von Kulinario zubereitet.

  • Gesunde Jause
  • Schulbuffet & Foyer zum Festsaal
  • Täglich Frisches auf den Teller!
  • Speisesaal
  • Täglich Salat ...

Öffnungszeiten des Schulbuffets:

An Schultagen Mo - Fr, 7:30 - 8:00 Uhr und 9:55 - 10:15 Uhr (große Pause)

... hinauf

Die einzelnen Teilbereiche unterhalb durch Anklicken aufklappen!

Schulordnung, Absenzenregelung, Kontakt, UÜ

Schulordnung

Schul- und Hausordnung

WIR WOLLEN EINE SCHULE, IN DER SICH ALLE WOHLFÜHLEN KÖNNEN. DESHALB HALTEN WIR UNS AN FOLGENDE REGELN:

Allgemeine Verhaltensregeln

„Was du nicht willst, das man dir tu, das füg‘ auch keinem anderen zu!“

  • Wir sind freundlich zueinander.
  • Wir nehmen Rücksicht und helfen einander.
  • Wir ärgern uns nicht gegenseitig und machen uns nicht über den anderen lustig.
  • Wir sagen nichts Böses oder Falsches übereinander.
  • Wir unterhalten uns in einem gepflegten Umgangston (keine Schimpfwörter!).
  • Bei Streit oder Meinungsverschiedenheiten schlagen wir nicht sondern REDEN!
  • Wir respektieren fremdes Eigentum und achten auf unsere eigenen Sachen.
  • Wir entschuldigen uns und nehmen Entschuldigungen an.
  • Wir grüßen einander höflich.

Sicherheitsregeln

  • Wir lassen Gegenstände, die den Unterricht stören oder andere verletzen könnten, zu Hause (auch technische Geräte wie z.B.: Computerspiele,…).
  • Wir werfen nicht mit Gegenständen.
  • Niemand darf ohne Erlaubnis das Schulgebäude verlassen.
  • Wir rennen und drängeln nicht sondern gehen langsam und ruhig.
  • Während des Unterrichts wird die Klasse nicht verlassen.

Ordnungsregeln

  • Wir kommen pünktlich zum Unterricht. Um 08.05 sind wir bereit für die 1.Stunde.
  • Wir tragen Hausschuhe.
  • Wir tragen zweckmäßige und saubere Kleidung (Trainingsanzug, Militärlook, Nietengürtel, nabelfreie Bekleidung lassen wir zu Hause. Gefärbte Haare und Piercings sind zu vermeiden. Im Sommer verzichten wir auf allzu freizügige Kleidung).
  • Zu bestimmten Tagen tragen wir Festkleidung (Vinzenztag, Weihnachtsmesse, Ostermesse,…): dunkle Hose/Rock, weißes Hemd/Bluse.
  • Wir treffen uns vor dem Nachmittagsunterricht bei der Pforte und gehen gemeinsam mit dem Lehrer in den Klassenraum.
  • Außerhalb des Unterrichts ist es verboten, die Klassen zu betreten.
  • Pausen dienen der Erholung und Vorbereitung auf die nächste Stunde: Die kleinen Pausen verbringen wir in der Klasse. Die große Pause verbringen wir in unserem eigenen Stockwerk oder alternativ in den Turnsälen. Mittagspause: Diese kann außer Haus oder im Hort verbracht werden. Keinesfalls kann sie OHNE AUFSICHT allein im Haus verbracht werden. Energydrinks, Eistee, koffeinhaltige Getränke und Kaugummis sind hier nicht erlaubt.
  • Die Toiletten sind kein Aufenthaltsort für Gespräche und Spiele. Wir verlassen die Toilette so, wie wir sie selbst gerne vorfinden möchten.
  • Wir halten das Schulgebäude (die Klasse, die Gänge, die Garderobe) sauber.
  • Entschuldigungen müssen, wenn möglich, im Vorhinein erbracht werden bzw. spätestens eine Woche nach dem Fernbleiben, da die Fehlstunden sonst als unentschuldigt gelten.

Handy in der Schule

Wir möchten an unserer Schule bestimmte Dinge vermeiden und dadurch unseren Umgang miteinander verbessern und fördern. Dazu gehören Unterrichtsstörungen, Mobbing gegen SchülerInnen und LehrerInnen, Verüben von/ Beteiligen an Straftaten.

Daher gelten an unserer Schule folgende Regeln:

  • Das Handy ist in der Schule komplett ausgeschaltet und nicht nur leise geschaltet.
  • Das Handy wird verstaut (Schultasche, Garderobe, Handybox) und und ist außer Sicht.
  • Das Handy darf nur im Bedarfsfall nach Aufforderung durch eine Lehrperson (z.B. als kreatives Lern‐ und Unterrichtsmedium für den Gebrauch während der Schulstunde oder zur Kontaktaufnahme mit den Eltern) im Schulhaus benutzt werden und muss danach wieder ausgeschaltet und verstaut werden.
  • Wir machen deutlich darauf aufmerksam, dass das unerlaubte Fotografieren, Filmen, das Anfertigen von Tonaufnahmen im gesamten Schulhaus zu jeder Zeit verboten ist.
  • Die Schule übernimmt keine Haftung bei Beschädigung oder Diebstahl des Handys.

Bei Zuwiderhandeln wird lt. Beschluss im Schulforum das Handy vorübergehend im ausgeschalteten Modus abgenommen, beim Klassenvorstand hinterlegt und am Ende des Vormittagsunterrichts wieder ausgehändigt.
Bei wiederholter Missachtung unserer Schulordnung wird das Handy im ausgeschalteten Modus vorübergehend in der Direktion hinterlegt und am Ende des Vormittagsunterrichts wieder ausgehändigt.
Danach wurde - bei nochmaliger Missachtung - eine Rückgabe des Handys im ausgeschalteten Modus an die Erziehungsberechtigten durch die Direktion vereinbart.


Mini-Scooter, Skateboards, ...

  • Aus sicherheitstechnischen Gründen darf unser Schulhaus mit größeren Sportgeräten, wie Fahrräder, Mini Scooter, Skateboards etc. ausnahmslos NICHT betreten werden. Vor unserer Schule befindet sich ein Fahrradabstellbereich und ein eigener Stellplatz für Mini-Scooter. Bitte beachten Sie, dass wir für das Abstellen von Fahrrädern etc. KEINE HAFTUNG übernehmen können.
  • Diese Regelung gilt für alle SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen, Angestellte und Besucher unseres Hauses.

Festkleidung

Zu besonderen Schulveranstaltungen und Anlässen tragen alle SchülerInnen traditionell Festkleidung. Damit wollen wir in unserer Schulgemeinschaft die Freude und den Stolz der Zusammengehörigkeit nach außen zeigen, gemeinsam zu feiern.

Bei welchen Anlässen wir ausdrücklich auf das Tragen einer solchen Festkleidung besonderen Wert legen erfahren Sie im Mitteilungsheft Ihres Kindes und bei den Terminen auf dieser Webseite.

Mädchen ... dunkler Rock oder lange Hose (dunkelblau, schwarz)

... weißes, unbedrucktes Sweatshirt (kein dünnes T-Shirt) oder eine weiße Bluse, Kleid
Knaben ... dunkle, lange Hose (dunkelblau, schwarz)

... weißes, unbedrucktes Sweatshirt (kein dünnes T-Shirt) oder ein weißes Hemd

Die Festkleidung ist sauber und ordentlich!

Absenzenregelung

Allgemeines

Es liegt in der Verantwortung der Erziehungsberechtigten, ihre Kinder beim regelmäßigen und pünktlichen Schulbesuch und für eine erfolgreiche, dem Kind angemessene Schullaufbahn zu unterstützen (§ 24 Schulpflichtgesetz).

Die Schülerinnen und Schüler haben gemäß § 43 Schulunterrichtsgesetz den Unterricht während der vorgeschriebenen Schulzeit (Stundenplan Vormittags- und Nachmittagsunterricht) regelmäßig und pünktlich zu besuchen, auch am Unterricht in den unverbindlichen Lehrgegenständen regelmäßig teilzunehmen und sich an den verpflichtend vorgeschriebenen sonstigen Schulveranstaltungen zu beteiligen.

Das Fernbleiben vom Unterricht ist nur bei gerechtfertigten Verhinderungen zulässig. Das sind zum Beispiel Krankheit oder außergewöhnliche Ereignisse im Leben der Schülerin/des Schülers oder anderer Angehöriger.

Wenn sich bei längerem Fernbleiben der Schülerin/des Schülers vom Unterricht eine sichere Beurteilung für die ganze Schulstufe nicht treffen lässt, hat die Lehrerin/der Lehrer gemäß § 20 Schulunterrichtsgesetz eine Prüfung durchzuführen, von der die Schülerin/der Schüler zwei Wochen vorher zu verständigen ist. Gemäß § 8 Schulordnung können Aufträge zur nachträglichen Erfüllung versäumter Pflichten erteilt werden, wenn Ihr Kind mehrmals verspätet in den Unterricht kommt oder häufig fehlt.

Information der Schule

Die Schule ist von den Erziehungsberechtigten von jeder Verhinderung ohne Aufschub bereits am ersten Tag des Fernbleibens unter Angabe des Grundes schriftlich oder mündlich zu benachrichtigen. In begründeten Fällen oder bei häufigerem krankheitsbedingtem kürzerem Fernbleiben kann gemäß § 9 Abs. 5 Schulpflichtgesetz ein ärztliches Zeugnis verlangt werden. Falls trotz Verpflichtung kein ärztliches Zeugnis vorgelegt wird, werden die Fehlstunden als unentschuldigt betrachtet.



Rufen Sie bei jeder Verhinderung Ihres Kindes bitte zwischen 7 und spätestens 8 Uhr bei unserer Pforte (☎ 01 / 597 24 46 - 613) an und gegen Sie dabei den vollständigen Namen Ihres Kindes, die Klasse, die Schulart (NMS oder PTS) und den Grund an. Es ist daher lt. Schulordnung nicht notwendig, dass Sie Ihr Kind im Konferenzzimmer oder in der Direktion/Sekretariat krank melden. Sie können auch eine Email an den Klassenvostand oder die Schulleitung schreiben.

Auf Verlangen der Schule hat die Benachrichtigung jedenfalls schriftlich und bei einer länger als eine Woche dauernden Erkrankung oder Erholungsbedürftigkeit allenfalls unter Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses zu erfolgen. Arzttermine in der Unterrichtszeit sind nicht erwünscht. Lässt sich dies in Ausnahmefällen nicht vermeiden, lassen Sie sich vom behandelnden Arzt eine Zeitbestätigung ausstellen und übermitteln sie diese dem Klassenvorstand.

Muss Ihr Kind z.B. wegen eines wichtigen und unaufschiebbaren Termins ausnahmsweise die Schule während der Unterrichtszeit verlassen, so braucht es eine schriftliche Bestätigung der Erziehungsberechtigten.

Ist Ihr Kind beim Vormittagsunterricht anwesend und kann unvorhergesehen den Nachmittagsunterricht oder (wenn angemeldet) die Unverbindliche(n) Übung(en) nicht besuchen, dann rufen Sie vor Beginn des Unterrichts im Sekretariat (☎ 01 / 597 24 46 - 612) an oder schreiben Sie eine Email an den Fachlehrer.

Fehlen im Hort: Ist Ihr Kind im Hort angemeldet und bleibt nach dem Besuch des Vormittagsunterrichts dem Hort fern, dann informieren Sie bitte die Hortleitung (Frau Patricia Rathkolb).

Ansuchen um Fernbleiben vom Unterricht

Gemäß § 9 Abs. 6 Schulpflichtgesetz kann der Klassenvorstand aus begründetem Anlass die Erlaubnis zum Fernbleiben für einzelne Stunden bis zu einen Tag bzw. die Schulleitung für mehrere Tage bis zu einer Woche erteilen.

Wir bitten Sie daher, rechtzeitig vor dem gewünschten Fernbleiben Ihres Kindes das Gespräch mit dem Klassenvorstand bzw. der Schulleitung zu suchen.
Wir weisen nachdrücklich darauf hin, dass ein verfrühter Ferienantritt, verspätete Rückkehr, oder die Verlängerung eines Wochenendes nicht erwünscht sind.

Auf Verlangen muss das Ansuchen auf Fernbleiben vom Unterricht schriftlich gestellt werden. Der Klassenvorstand und die Schulleitung entscheiden dann in einer Stellungnahme schriftlich über die Nicht-/Genehmigung. Diese Entscheidung ist für die Erziehungsberechtigten verbindlich.

Über einen Tag hinausgehende Freistellungen werden in der Regel nur einmal während der Schullaufbahn gewährt. Gleichzeitig werden Sie ersucht, sich mit dem Klassenvorstand im Vorhinein ins Einvernehmen zu setzen, um hinsichtlich der Sicherung des Lehrstoffes eine entsprechende verbindliche Vereinbarung zu treffen.

Kontakt Schule - Erziehungsberechtigte
Mitteilungsheft
SchoolFox - Schulkommunikation
Telefon Lehrerzimmer
Email an unsere Lehrerinnen und Lehrer
Aufgabenheft
  • Mitteilungsheft: Das Mitteilungsheft ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Schule und Elternhaus. Um die Wertigkeit des Heftes zu erhöhen und der Wichtigkeit ein Zeichen zu setzen, bekommen unsere SchülerInnen jedes Jahr ein aktuell gestaltetes Mitteilungsheft. Darin werden auf vorgedruckten Kalendern und Listen die Schularbeitstermine, Sprechstunden der LehrerInnen, wichtigen Termine etc. eingetragen. Über das Mitteilungsheft werden Eltern außerdem über Aktuelles (Terminänderungen, Veranstaltungen, Mitteilungen über das Kind etc.) informiert. Bitte kontrollieren Sie dieses Mitteilungsheft TÄGLICH!
  • SchoolFox: In manchen Klassen haben die Klassenvorstände die Kommunikation mit den Erziehungsberechtigten per SchoolFox eingerichtet. SchoolFox ist ein digitales Mitteilungsheft für die direkte Informationsübermittlung zwischen Schule und Elternhaus (in beide Richtungen). Die Informationen durch die Schule erfolgen direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet. Sie können die Klassenvorstände auch über diese App direkt anschreiben (z.B. bei Fehltagen durch Erkrankung Ihres Kindes). Alle näheren Infos erhalten Sie am Klassenforum in der 1. Schulwoche.
  • Telefonat ins Lehrerzimmer: Sie können bei dringenden Anfragen versuchen, unsere Lehrerinnen und Lehrer direkt im Lehrerzimmer telefonisch zu erreichen: (☎ 01/597 24 46 - 613). Bitte bedenken Sie, dass unsere Lehrerinnen und Lehrer die meiste Zeit des Tages in den Klassen sind. Daher ist eine direkte Erreichbarkeit per Telefon nicht durchgehend gegeben.
  • Email an unserer Lehrerinnen und Lehrer: Die einfachste Möglichkeit Ihr Anliegen zu übermitteln ist der Kontakt per Email. Jede Lehrerin/jeder Lehrer hat eine perönliche Schul-Email-Adresse. Die Übersicht finden Sie auf der Teamseite.
  • Aufgabenheft: Die Schülerinnen und Schüler notieren sich selbständig jene Aufgaben und Dinge, die sie für die einzelnen Gegenstände noch zu erledigen haben. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: SchülerInnen, Eltern, aber auch Lehrer (z.B. in der Hausübungsbetreuung) haben dadurch einen genauen Überblick über das schulische Arbeiten der Kinder. Das Aufgabenheft erhalten die Kinder am Schulbeginn.
Unverbindliche Übungen

Unverbindliche Übungen

Unsere Schülerinnen und Schüler können sich in jedem Schuljahr im September freiwillig zur Teilnahme an unverbindlichen Übungen (UÜ) anmelden.

Die Schülerinnen und Schüler haben damit die Möglichkeit, sich in ihren Interessens- und Begabungsfeldern zu vertiefen oder einfach einmal etwas Neues kennenzulernen und Erfahrungen zu sammeln. Auch im Hinblick auf den weiteren Bildungsweg nach der 4. Klasse sind manche der unverbindlichen Übungen als Vorbereitung empfehlenswert.
Aus pädagogischen Gründen sind manche unverbindliche Übungen nur für eine bestimmte Altersgruppe geeignet.

Im Jahreszeugnis wird die die unverbindliche Übung bei einem regelmäßigen Besuch laut SchUG § 22 (3) mit „teilgenommen“ vermerkt. Eine Beurteilung mit Noten gibt es laut SchUG § 18 (13) nicht.

Die verbindliche Anmeldung zu unverbindlichen Übungen erfolgt mit Ausgabe des Stundenplans zu Beginn des Schuljahres im September. Eine Abmeldung während des Schuljahres ist nicht möglich. Ist ein Kind, ein Jugendlicher zu einer unverbindlichen Übung angemeldet, so muss diese auch regelmäßig besucht werden.

Alle unverbindlichen Übungen finden ab 15.55 Uhr nach der offenen Schule statt.

Das Zustandekommen einer UÜ hängt von den Anmeldungen ab, da eine Mindestanzahl an Schülerinnen und Schülern erforderlich ist.


Folgende unverbindlichen Übungen können von unseren Schülerinnen und Schülern besucht werden:

Unverbindliche Übungen für NMS

  • Chor
  • Französisch
  • Digitale Fotografie
  • Fußball

Unverbindliche Übungen für NMS & PTS

  • Atelier
  • Basketball
  • Klettern
  • Kreativer Tanz
  • Streitschlichter
  • Biologische Übungen

... hinauf

Schulzentrum St. Marien
Kindergarten - Volksschule - Neue Mittelschule - Polytechnische Schule - Hort

Diese Website verwendet Cookies um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie Nutzung zu. Mehr erfahren